Skip to main content

Die Baby Hängematte als Bett nutzen

Die Baby Hängematte als Bett zu nutzen, ist nicht die schlechteste Idee. Sie ist besonders in den ersten Monaten als Schlafplatz zu befürworten, sie kommt dem runden Rücken des Säuglings sehr entgegen. Die Baby Hängematte als Bett sollte allerdings höchsten für neun Monate eingesetzt werden, dann braucht das Kind ein Baby-Bettchen. Nach dieser Zeit sollte die Baby Hängematte als Bett nicht mehr genutzt werden. Natürlich hat die Hängematte nicht ausgedient, die Baby Hängematte als Bett wird jetzt nicht mehr gebraucht, aber sie hat viele andere Funktionen, die jetzt benutzt werden können. So ist die Hängematte für den Säugling sehr bequem und das Kind kann sanft in den Schlaf gewiegt werden. Das Kind ist auch immer in der Nähe von Mama und Papa, es fühlt sich also sehr wohl und geborgen. Die Baby Hängematte wird häufig gleich mit Gestell verkauft, doch auch im Türrahmen ist die Befestigung ganz einfach. Sie ist also flexibel und kann überall mit hingenommen werden.

 

Die Baby Hängematte als Bett ist sehr beliebt

In den ersten Lebensmonaten ist sie das perfekte Baby-Bett. Das Neugeborene verfügt nämlich noch über den sogenannten runden Rücken, der Totalkyphose. Die Wirbelsäule ist noch nicht vollständig ausgebildet und der runde Rücken ist für den Embryo im Mutterleib geradezu ideal. Dieser Zustand sollte möglichst lange erhalten werden, so ist auch die Baby Hängematte als Bett optimal. Hier wird der runde Rücken unterstützt und die Wirbelsäule kann sich korrekt ausbilden.

Denn gerade wenn die Baby Hängematte als Bett genutzt wird, liegt das Baby sehr bequem und in ganz leichter gekrümmter Haltung.

 

Meist wird die Babyhängematte gleich mit Gestell gekauft, Sie können das Kind ganz leicht beruhigen und in den Schlaf bringen. Diese Hängematten sind vollkommen sicher, flexibel und nur aus besten Materialien gefertigt. Hier stimmt die Qualität einfach, aber Sie sollten immer auf das GS-Zeichen achten. Denn diese Modelle sind TÜV geprüft und wurden als absolut sicher eingestuft.

Zu einer Hängematte für das Baby ist nur zuzuraten, das Kind entwickelt schnell den Gleichgewichtssinn und kann die Körperbewegungen gut koordinieren. Überhaupt wird die gesamte Entwicklung des Kindes unterstützt, eine Hängematte für das Baby sollte in keinem Haushalt fehlen.

 

Form, Design und Größe

Die Auswahl an Baby Hängematten ist riesig, suchen Sie sich aus, was Ihnen gefällt. Die Hängematten sind in Uni auf dem Markt, mit kindgerechten Mustern oder mit Blumen, Ornamenten, usw. Hier sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt, für jeden Geschmack ist genau das Richtige zu finden. Ob Sie nun ein Modell mit Gestell wählen oder ob die Hängematte im Türrahmen aufgehängt wird, beleibt Ihrem Geschmack überlassen. Wenn die Baby Hängematte als Bett genutzt wird, empfiehlt sich ein Modell mit Gestell, das können Sie dann leicht neben Ihr Bett stellen und haben das Baby auch nachts ganz nahe bei sich. Formen gibt es viele, Sie können immer das auswählen, was zu Ihnen und ihrer Einrichtung am besten passt. In der Größe muss die Hängematte natürlich sehr variabel sein, je nach Körpergröße des Kindes , muss sie immer wieder verändert werden. Doch alle Modelle sind extrem hochwertig und selbstverständlich auf Schadstoffe untersucht.

Das Gestell besteht meist aus Holz oder aus Metall, die eigentliche Hängematte wird dann einfach eingehängt und fixiert. Manche Modelle werden auch im Türrahmen angebracht, aber auch das geht schnell und einfach. Sie werden mit einer Klemmstange geliefert und die wird dann im Türrahmen angebracht. Keine Angst, dazu müssen Sie nicht unbedingt handwerklich geschickt sein, der Bügel wird geklemmt, also entfällt auch das Bohren.

 

Die Hängematte einfach mitnehmen

Die Baby Hängematte ist sehr flexibel, sie passt in jeden Kofferraum und ein Reisebett erübrigt sich jetzt. Das Gestell kann zusammengeklappt werden und das Kind hat so immer sein eigenes Bett dabei. Ob im Hotelzimmer oder bei einer Übernachtung bei den Großeltern, das Kind muss sich nie an ein fremdes Bettgewöhnen. Gerade Kleinkinder wollen eine vertraute Umgebung, sie fühlen sich sicher und geborgen und können auch besser einschlafen. Sie können die Hängematte mit Gestell gerne auch in den Garten oder auf die Terrasse stellen, so haben Sie das Kind immer unter Beobachtung. Allerdings ist es hier sehr wichtig, dass die Hängematte auch sicher steht, der Untergrund sollte also vollkommen eben sein. So kann nichts passieren. Lassen Sie aber das Kind nie alleine, so sind Unfälle praktisch ausgeschlossen.

 

Das Material

Die Stoffe sind auf Schadstoffe überprüft und auch die Lacke am Gestell sind vollkommen sicher.

Alle Baby Hängematten sind mit Gurten ausgestattet, mit denen Sie das Baby fixieren können. So kann es nicht herausfallen. Natürlich müssen auch die Gurte von Zeit zu Zeit größer eingestellt werden, das Baby wächst ja schließlich. Natürlich muss die Baby Hängematte robust gearbeitet sein, der Stoff und das Gestell. Bei manchen Modellen kann die Schaukel-Funktion festgestellt werden, so fängt die Hängematte nicht bei jeder Windbö das Schaukeln an. Achten Sie beim Kauf auch darauf, dass die Position verändert werden kann, wenn das Kind schläft muss die Ruheposition eingestellt werden können und wenn das Kind wach ist, wird die Sitzposition gewählt. So kann das Baby seine Umwelt erkunden und neugierig in die Welt blicken.